2. November 2017, 08:32

TCW: "Als attraktiver Arbeitgeber dem Fachkräftemangel trotzen"

Das Technologie Centrum Westbayern bietet einen Vortrag zum Thema "Als attraktiver Arbeitgeber dem Fachkräftemangel trotzen" am 07. November an. 
Nördlingen - Fachkräftemangel, offene Stellen, immer aufwändigeres Recruiting: Es reicht heute nicht mehr aus, einfach nur eine Stellenanzeige zu schalten und auf viele Bewerbungen zu warten. Die Kandidaten sitzen heute oft nicht nur „am längeren Hebel“, sie haben klare Erwartungen an ihren neuen Arbeitgeber.
Ein gutes Employer Branding unterstützt die Mitarbeiter, macht sie zu Markenbotschaftern. Denn auch sie hinterfragen ihren Arbeitgeber. Sind sie wirklich beim richtigen Unternehmen? Und warum? Oder gibt es bessere Arbeitgeber?
Was macht eine gute Arbeitgebermarke aus? Wie funktioniert Employer Branding? Wie kann man ein eigenes Konzept entwickeln und umsetzen? Welche Stolpersteine lauern? Kennen Sie die Erwartungen von Bewerbern und Mitarbeitern? Was ist ihnen wichtig? Was ist dem Arbeitgeber wichtig? Wie können Sie Ihre Werte im Unternehmen identifizieren und beschreiben? Was macht einen Arbeitgeber attraktiv? Wie wird aus "unserer Firma" eine Arbeitgebermarke?
In sechs Schritten zum attraktiven Arbeitgeber, und das lässt sich auch mit einem kleinen Budget umsetzen. Wie das funktionieren kann, erklärt Bernd Pitz (Selbstverständlich – Rat&Tat für Medien und Marketing) aus Augsburg in einem gemeinsamen Vortrag des Technologie Centrums Westbayern und dem Wirtschaftsförderverband Donauries am Dienstag, 07.11.2017, 18.00 Uhr unter dem Titel „Als attraktiver Arbeitgeber dem Fachkräftemangel trotzen“. . Er erklärt nicht nur den theoretischen Hintergrund, sondern gibt auch viele praktische Tipps für die eigene Arbeitgebermarke.
Die Teilnahme ist kostenfrei! Veranstaltungsort ist das Technologie Centrum Westbayern.
Interessierte werden gebeten sich per E-Mail unter: anmeldung@tcw-donau-ries.de oder telefonisch unter 09081 8055-100 anzumelden. Weitere Informationen und Veranstaltungen im Internet unter www.tcw-donau-ries.de. (pm)