• blättle 12/13
    blättle 12/13
  • blättle 10/11
    blättle 10/11
  • blättle 9/10
    blättle 9/10
  • blättle 7/8
    blättle 7/8
Home / Region Nördlingen / Zum Abschluss der Hauptrunde ein Auswärtsspiel in Hessen
Giants - FCB 2 (Bild: Gerd Lessau)

Zum Abschluss der Hauptrunde ein Auswärtsspiel in Hessen

Giants müssen bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors antreten

Am Samstagabend endet die Hauptrunde der ProB. Um die Chancengleichheit zu wahren beginnen alle Partien zeitgleich um 19.30 Uhr, denn auch der 22. Spieltag verspricht noch allerlei Spannung. Während PS Karlsruhe die Meisterschaft in der Südstaffel nicht mehr zu nehmen ist, rangeln sich am unteren Tabellenende noch vier Mannschaften um die Playoff-Plätze sieben und acht. Röndorf – derzeit Siebter – Würzburg und Frankfurt haben jeweils neun Siege auf dem Konto. Im Innenverhältnis der drei Mannschaften sind die Rheinland-Pfälzer um einen einzigen Korbpunkt besser als Würzburg und diese wiederum um einen Korbpunkt besser als Frankfurt, so dass die Hessen im Augenblick auf dem undankbaren neunten Platz liegen. Hinter den drei Mannschaften lauern die Licher BasketBären – einen eigenen Sieg in Leipzig vorausgesetzt – auf einen Ausrutscher der vor ihnen liegenden Teams. Erst nach dem Schlusspfiff wird feststehen welche Klubs Nördlingen und Leipzig in die Abstiegsrunden begleiten und welche das rettende Ufer erreichen. Während Rhöndorf sich des Tabellenzweiten aus Weißenhorn zu erwehren hat, müssen die Würzburger bei der BG Karlsruhe antreten.

Die nach der Tabellensituation einfachste Aufgabe haben die FRAPORT SKYLINERS Juniors, denn sie empfangen das Schlusslicht aus Nördlingen. 22 Spieler, von denen fünf auch zum Stammpersonal des BBL-Teams gehören und dort regelmäßig ihren Mann stehen, hat Cheftrainer Eric Detlev während der bisherigen Saison eingesetzt. Mit welcher Besetzung die Juniors antreten werden kann jedoch nicht vorhergesagt werden, da gleichzeitig ein BBL-Spiel ansteht. Auch wenn Detlev nicht alle seine Leistungsträger zur Verfügung stehen, hat er genügend Spieler zur Verfügung, die jederzeit im zweistelligen Bereich Punkte sammeln können. Herausragende Werte liefern hierbei Mahir Agva (17 Punkte und 8 Rebounds pro Spiel), Stefan Ilzhöfer (11), Niklas Kiel (11) und Konstantin Schubert (8 P / 5 R) unter den Körben ab. Dazu kommen aus dem Rückraum Isaac Bonga (10) sowie die Scharfschützen Max Merz (10) und Garei Zeeb (10).

Hauptpunktelieferant ist der US-Amerikaner Travis Thompson, dessen Spezialität die Würfe von jenseits der Dreipunktelinie sind, die er mit einer Trefferquote von 46 Prozent im gegnerischen Korb versenkt. Er kommt durchschnittlich auf 20 Zähler pro Spiel.

Da es auch für die Giants um wichtige Punkte gegen den Abstieg geht, werden sie sich nicht kampflos ergeben. Um allerdings einen Sieg in der Mainmetropole zu erringen dürfen sie sich nicht das Spiel der Hessen aufdrängen lassen, sondern ihre eigenen Stärken, sowohl aus dem Dreipunktebereich als auch beim Kampf um die Abpraller, ausspielen.

Das Spiel findet in der Halle am Walter-Möller-Platz 2 statt und beginnt um 19.30 Uhr. (pm)

Über Donau-Ries-Aktuell

Donau-Ries-Aktuell berichtet aktuell über Nachrichten, Ereignisse, Menschen und Unternehmen aus dem gesamten Landkreis Donau-Ries. Die Themen reichen von Politik über Wirtschaft und Technik, Soziales, Sport und Kultur bis hin zu aktuellen Blaulicht- und Verkehrsmeldungen. Viele Meldungen werden mit unserer Facebook Seite verlinkt und erreichen damit aktuell über 16.000 Follower, Tendenz steigend.