PR-Bericht
9. März 2021, 11:53
Comtex IT GmbH

Die IT-Branche im Wandel

Seit mehr als 20 Jahren ist Ulrich Laufer im IT-Geschäft unterwegs. Mit seiner neuen Flatrate will er nun noch mehr Service bieten. Bild: Comtex IT
Wer heute die wichtigsten Software-Komponenten für seinen Computer kaufen möchte, der tut sich schwer. Häufig gibt es die notwendigen Lizenzen, im Gegensatz zu früher, heute nicht mehr zum Kauf, sondern nur noch in einem Monats-Abo. Aus diesem Grund hat der Unternehmer Ulrich Laufer, Eigentümer des Systemhauses ComteX, nun auch sein Geschäftsmodell angepasst und bietet seinen Kunden erstmals eine Service-Flatrate an.

Wer heute die wichtigsten Software-Komponenten für seinen Computer kaufen möchte, der tut sich schwer. Häufig gibt es die notwendigen Lizenzen, im Gegensatz zu früher, heute nicht mehr zum Kauf, sondern nur noch in einem Monats-Abo. “Das gilt für Microsoft, Adobe und alle weiteren großen Anbieter”, schildert Ulrich Laufer, Eigentümer des mittelständischen Systemhauses ComteX aus Nördlingen. “Das wirkt für Kunden in erster Linie so, als würden sie mehr bezahlen. Allerdings ist diese Sichtweise nicht richtig”, sagt der Fachmann. Er erklärt weiter: “Mit dem Abo-Modell bekommen die Kunden immer die neuste Version, alle Updates und Verbesserungen. Außerdem entfallen hohe Anschaffungskosten für Lizenzen.” Aus diesem Grund hat der Unternehmer nun auch sein Geschäftsmodell angepasst und bietet seinen Kunden erstmals eine Service-Flatrate an.

Ulrich Laufer ist seit mehr als zwanzig Jahren im Geschäft und selbstständig. Das Nördlinger Unternehmen betreut Kunden in verschiedenen Größenordnungen, vom Kleinunternehmer bis zum Mittelständler. Für alle seine Kunden ist die Planbarkeit der Kosten immer wichtiger geworden. Während der letzten Monate hat er deshalb mit seinem Team ein Konzept für eine IT-Service-Flatrate entwickelt. „Damit sichern wir den reibungslosen Ablauf der IT und die Unternehmer können sich noch stärker auf ihre Kernaufgaben konzentrieren“, so die Idee hinter der Flatrate. 

ComteX-Managed Monitoring

In der heutigen Zeit ist die IT eine tragende Säule der Geschäftstätigkeit. Deshalb sind Ausfälle im IT-Netzwerk nicht nur ein lästiges Übel, sie verursachen zum Teil verheerende wirtschaftliche Schäden. Zugleich nimmt die Komplexität von IT-Infrastrukturen stetig zu. Folglich ist die Überwachung der IT wichtig, um im Vorfeld bereits Präventsionsarbeit zu leisten. „Mit unserem Managed Monitoring tragen wir permanent die neusten Informationen zum Status der IT-Infrastruktur zusammen. Auf diese Weise werden Störungen sofort erkannt und es wird umgehend Kontakt zum Unternehmen aufgenommen. Durch die Analyse von langfristig zusammengetragenen Daten ergibt sich immer ein detailliertes und klares Bild über den Zustand der IT“, betont Ulrich Laufer die Bedeutung des Monitorings. „Für viele Unternehmen ist der Aufwand, die IT aufwändig zu überwachen schlicht nicht darstellbar. Deshalb macht es in den meisten Fällen Sinn, hier einen externen Partner mit ins Boot zu holen. Im Idealfall uns“, so der Nördlinger Unternehmer.

Die IT-Flatrate

„Wir machen IT mit Herz, Leidenschaft und technischem Verstand. Und das seit Jahrzehnten“, erklärt Ulrich Laufer weiter. „Deshalb haben wir nun die ideale Lösung, um Geschäftsabläufe in Unternehmen zu verbessern und die Sicherheit der IT in Unternehmen zu verbessern.“ Die Vorteile einer Flat liegen dabei auf der Hand. So können betroffene Mitarbeiter ohne lange Freigaben direkt unsere Hotline anrufen. Im Idealfall ist die Ausfallzeit dadurch geringer und im Unternehmen müssen weniger Ressourcen aufgewandt werden. Auch in der Verwaltung ist der Aufwand geringer, da keine Rechnungsläufe mehr anfallen und Rechnungen freigegeben werden müssen.

Was ebenfalls in der IT-Flatrate inklusive ist: Die Installation aller Microsoft-Updates, Prüfung des Virenschutzes und die Administration der Clients. „Je gepflegter die IT ist, umso weniger fällt sie aus. Ist die verwendete Software aktuell und gibt es keine bekannten Sicherheitslücken ist das Ausfallrisiko gering und damit auch das Risiko für das Unternehmen und die Geschäftsführung“, erklärt Ulrich Laufer.

Kalkulierbare Kosten als Festpreis

Die Leistungen in der Flatrate sind absolut nachvollziehbar und kalkulierbar. „Unabhängig von der Anzahl der Geräte gibt es eine monatliche Pauschale von 49,90 Euro netto zzgl. MwSt. Die weiteren Preise richten sich nach der Anzahl der Geräte. Ein Computer, eine virtuelle Maschine oder andere Hardware kosten pro Monat 29,90 Euro netto zzgl. MwSt. So kann das Unternehmen mit klaren Kosten planen und die IT bleibt werthaltig und muss seltener ausgetauscht werden“, erklärt Ulrich Laufer das Konzept. „Die Ausnahmen von der Flatrate sind klar definiert. Dazu gehören Geräte außerhalb der Flatrate, sowie neue Hard-/Software, Verbrauchsmaterialien und Spezialsoftware“, zitiert er aus den Vertragsbedingungen.

 

Kontakt zu ComteX

Für Anfragen zur IT-Flatrate erreicht man die Firma ComteX täglich von 08:00 bis 17:30 Uhr unter der Rufnummer 09081 / 789 960 oder per Email unter service@lun.de