• blattle 19/20
    blattle 19/20
  • blaettle 17/18
    blaettle 17/18
Home / Region Donauwörth / B16 wird in den Sommerferien saniert
(Bild: Staatliches Bauamt)

B16 wird in den Sommerferien saniert

Weil die Strecke zwischen Riedlingen und Anschlussstelle „B2“ saniert wird, muss die „Südspange“ im Sommer für mehrere Wochen gesperrt werden. Nicht die einzige Baustelle an der B16 in den kommenden Jahren. 

Donauwörth – Heuer und im nächsten Jahr stehen zwischen der westlichen Stadtgrenze in Richtung Tapfheim und der Auffahrt zur Bundesstraße 2 bei Nordheim Sanierungsarbeiten an. Das hat Stefan Greineder, Abteilungsleiter beim Staatlichen Bauamt Augsburg am vergangenen Montag dem Bauausschuss der Stadt Donauwörth vorgestellt. Bis zu 20.000 Fahrzeuge fahren täglich auf der B16 zwischen dem Werk von Airbus und der Anschlussstelle „B2“

Die Fahrbahn sei voll von Rissen und die Fahrbahndecken seien teilweise schon über 30 Jahre alt, so Greineder in der Sitzung. In den Sommerferien stehen aufgrund der Sanierungsarbeiten zwei mehrwöchige Sperrungen der B16 an. Vom Freitag, 27. Juli – der letzte Schultag vor den Sommerferien – bis zum 10. September – der letzte Ferientag – wird die Straße zwischen der Kreuzung B2/B16 und der Donaubrücke in beide Richtungen komplett gesperrt. Hier wird der komplette Oberbau erneuert werden und lärmoptimierter Asphalt aufgetragen werden.

Während der Betriebsferien von Airbus vom 3. August bis zum 18. August wird zusätzlich die Strecke zwischen dem Kreisverkehr an der Artur-Proeller-Straße und der Abfahrt „Industriestraße“ gesperrt. Die Frage, ob auch eine halbseitige Sperrung möglich wäre, verneint Greineder. Die Bauarbeiten würden dann doppelt so lange dauern und die Naht, die zwischen den beiden Fahrstreifen durch so eine Bauweise entsteht, sei anfällig für Schlaglöcher.

Umleitung über Blindheim und Buttenwiesen 

Für den überregionalen Verkehr wird bereits ab Blindheim über Buttenwiesen nach Mertingen zur B2 bzw. in entgegengesetzte Richtung umgeleitet. Ob diese Umleitung tatsächlich angenommen wird bleibt fraglich. Ortskundige werden die großräumige Umleitung wahrscheinlich vermeiden wollen. Dass durch die Sperrung der „Südspange“ der Verkehr in die Innenstadt verlagert wird, wolle man aber vermeiden, so Stefan Greineder.

(Bild: Staatliches Bauamt)

Verkehrsentlastung bei Airbus

Die weiteren Planungen der Behörde sehen vor, den Verkehr auf der B16 im Bereich Airbus zu entlasten und die Abfahrt „Industriestraße“ auszubauen. Ende Februar sollen die Pläne der Öffentlichkeit und dem Bauausschuss vorgestellt werden.

Sperrung zwischen Tapfheim und Riedlingen erst im Sommer 2019

Sicher ist bereits, dass die B16 im weiteren Verlauf zwischen Riedlingen und der westlichen Stadtgrenze in Richtung Tapfheim im nächsten Jahr saniert werden soll. Die Bauarbeiten sind ebenfalls in den Sommerferien geplant.

Donaubrücke für mindestens 15 Monate gesperrt 

Was Stefan Greineder auch prophezeit: Die Donaubrücke an der B16 muss in den kommenden 5 bis 8 Jahren komplett saniert werden. Die Bauarbeiten könnten mindestens 15 Monate dauern und die Brücke könnte für diese Zeit nicht befahren werden, so Greineder. Möglich wäre dann, der Einsatz einer Behelfsbrücke.

 

 

 

 

 

 

 

 

Über Mara Kutzner

Redakteurin für online und blättle. Regionalpolitischen Kontroversen und sozialkritischen Themen geht sie mit Nachdruck auf den Grund. Stellt gerne kritische Fragen. Geht im Landkreis fürs blättle auf die Suche nach tollen Lifestyle Produkten. Ist auch privat sozial engagiert.