12. Februar 2019, 10:33

„Maschinelles Lernen auf der Überholspur: Deep Learning“

Bild: TCW
Am 21. Feburar 2019 findet im Technologie Centrum Westbayern ein Vortrag über "Deep Learning" statt. Hier wird geklärt was man darunter versteht und das aktuell wichtigste Deep Learning Modell wird näher vorgestellt.

In den letzten Jahren gab es eine regelreche Goldrauschstimmung im Bereich des Maschinellen Lernens. Insbesondere im Bereich der Bildverarbeitung und der Spracherkennung wurden regelmäßig wesentliche Fortschritte auf wichtigen Benchmarks publiziert. Diese stark verbesserten Leistungen in Bereichen der Mustererkennung sind zum Beispiel durch Googles Bildsuche oder digitalen Assistenten wie Amazons Alexa für jedermann wahrnehmbar geworden und eröffnen aktuell weitere neue Anwendungsfelder wie zum Beispiel im Bereich der Fahrerassistenzsysteme. Hinter diesen Erfolgsgeschichten stecken sogenannte "Deep Learning" - Verfahren.

In einem Vortrag am Donnerstag, 21.02.2019, 18.00 Uhr im Technologie Centrum Westbayern soll geklärt werden, was genau unter "Deep Learning" zu verstehen ist und wieso es erst kürzlich zu dem Durchbruch gekommen ist. Dabei wird das aktuell wichtigste Deep-Learning Modell, die sog. Convolutional Neural Networks, näher beleuchtet werden. Aber auch ein Überblick auf weitere wichtige Deep Learning Modelle wird am Ende des Vortrags präsentiert. Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich mit den Referenten und den Teilnehmern auszutauschen.

Zum Referenten: Jürgen Brauer ist Professor für Sensordatenverarbeitung und Programmieren an der Hochschule Kempten und unterrichtet in Studiengängen der Informatik und der Fahrerassistenzsysteme.  Er hat am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) im Bereich der Bildverarbeitung und des Maschinellen Lernens promoviert.

Die Informationsveranstaltung richtet sich an Firmengründer, Startups, Fachkräfte,
Unternehmer, Geschäftsführer und alle Interessenten. Veranstalter ist das Technologie Centrum Westbayern im Rahmen des Förderprojekts „Digitales Zentrum Schwaben“.

Die Teilnahme ist kostenfrei und für alle Interessierten offen. Bitte Anmeldung per E-Mail unter  anmeldung@tcw-donau-ries.de oder Tel. 09081 8055-100.

Weitere Informationen und Veranstaltungen im Internet unter www.tcw-donau-ries.de. (pm)