18. Mai 2019, 10:07

1-jähriges Kind wird von Hund gebissen

Symbolbild. Bild: pixabay
In Megesheim wurde ein kleines Mädchen von einem Hund verletzt. Für den Hundehalter gelten jetzt spezielle Auflagen.

Am 17.05.2019, um 17.00 Uhr fuhr ein 1,5-jähriges Kind mit einem Roller in Begleitung seiner Mutter in Megesheim an einem Grundstück vorbei. Aus diesem rannte ein Hund (Australien Shepherd) und biss in das Gesicht des Mädchens. Dort war ein deutlicher Zahnabdruck und Kratzspuren im Gesicht feststellbar. Als die Polizei eintraf, versuchte der Hund auch einen eingesetzten Polizeibeamten zu beißen.

Der 44-jährige Hundehalter wurde angewiesen den Hund nur noch mit Maulkorb und schlupfsicherem Halsband mit einer 1 Meter langen Leine zu führen. Die Gemeinde Megesheim wurde mit der Aufforderung um Auflagen an den Hundehalter informiert. (pm)