26. Februar 2019, 10:25

14.000 Euro Schaden bei Frontalzusammenstoß

Symbolbild Bild: pixabay
Am Montagmorgen hat eine 54-Jährige in Donauwörth ein kommendes Auto übersehen und diesem die Vorfahrt genommen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Eine Vorfahrtsverletzung führte am Montagmorgen gegen 11.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Südspange. Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin kam von der Industriestraße her und wollte in die B16 nach links abbiegen. Dabei übersah sie einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw. Die Fahrzeuge stießen frontal ziemlich heftig zusammen. Dabei wurden der 67-jährige Geschädigte und seine Beifahrerin ebenso verletzt wie die Unfallverursacherin. Alle drei kamen in die Donau-Ries Klinik. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der auf ca. 14.000 Euro geschätzt wird. Während der Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen auf der Bundesstraße. (pm)