29. November 2019, 10:12

17-Jähriger verursacht Auffahrunfall

Symbolbild Bild: pixabay
Bei einem Auffahrunfall in Donauwörth wurden zwei Fahrzeuge stark beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Ein 17-Jähriger aus einer angrenzenden Altmühlgemeinde fuhr am 28.11.2019, um 17.15, mit seinem Pkw auf der Nürnberger Straße im Stadtteil Berg. Auf Höhe der dortigen Tankstellen-Kreuzung fuhr der Fahranfänger aufgrund Unachtsamkeit frontal auf den vor ihm fahrenden Pkw einer 61-jährigen Oberndorferin auf.

Der Unfallverursacher ist im Besitz eines BF17-Führerscheines und war vorschriftsmäßig mit einer geeigneten Begleitperson unterwegs. Beide Fahrzeuge erlitten durch den Unfall Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Der wirtschaftliche Schaden beträgt ca. 15.000 EUR. Verletzt wurde glücklicherweise ersten Erkenntnissen zufolge keiner der Beteiligten. (pm)