5. November 2020, 14:03

67-Jährige ersticht ihren Ehemann

Ortseingang Sulzdorf Bild: Matthias Stark
Am frühen Morgen wurde die Polizei wegen eines Streits zwischen Eheleuten nach Sulzdorf gerufen. In der Wohnung fanden die Beamten einen getöteten 71-Jährigen auf. Seine Frau steht nun unter dem Verdacht des Totschlags.

Am frühen Donnerstagmorgen fuhr eine Polizeistreife der PI Donauwörth gegen 03:45 Uhr aufgrund einer Ruhestörung zu einem Mehrparteienhaus im Bergstetter Weg in Sulzdorf. Die Einsatzkräfte trafen in der Wohnung, von welcher die Ruhestörung ausgegangen war, auf die 67-jährige Bewohnerin und ihren leblosen 71-jährigen Gatten. Trotz eines sofort hinzugezogenen Notarztes konnte das Leben des Mannes nicht mehr gerettet werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Dillingen hat vor Ort die Ermittlungen zum Tod des 71-Jährigen übernommen. Zum momentanen Zeitpunkt muss davon ausgegangen werden, dass die 67-Jährige ihren Ehemann während eines Streits mit einem Messer getötet hat.
Die Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg wird einen Haftbefehlsantrag wegen des dringenden Verdachts des Totschlags beim zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Augsburg stellen.

Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat sind Gegenstand der laufenden kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Daher können derzeit keine weiteren Auskünfte gemacht werden, so die Polizei.