16. Januar 2019, 08:56

77-Jähriger verursacht Auffahrunfall

Symbolbild Bild: pixabay
In der Artur-Proeller-Straße ereignete sich ein Verkehrsunfall als zwei Pkws verkehrsbedingt abbremsen mussten. Dies bekam ein von hinten kommender dritter Beteiligter nicht mit und fuhr auf seinen Vordermann auf. Es blieb bei bei Sachschäden.

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 14.30 Uhr in Donauwörth entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 €. Der Unfall ereignete sich in der Artur-Proeller-Straße. Die Beteiligten fuhren stadtauswärts. Als eine 29-jährige Pkw-Fahrerin und der nachfolgende 50-jährige Autofahrer kurz nach dem ersten Kreisverkehr verkehrsbedingt abbremsen mussten bekam das ein dritter Beteiligter nicht mit. Der 77-jährige Rentner fuhr auf seinen Vordermann auf und schob ihn noch leicht auf die dritte Beteiligte. Es blieb bei Sachschaden und die Fahrzeuge waren noch fahrbereit, um selbständig die Unfallstelle verlassen zu können. (pm)