18. Dezember 2019, 11:52

81-Jährige übersieht beim Überholen Gegenverkehr

Symbolbild Bild: pixabay
Eine 81-jährige Frau hatte am vergangenen Dienstagmorgen auf der Fahrt von Nördlingen nach Möttingen einen Sattelzug überholt und hierbei den Gegenverkehr offensichtlich völlig übersehen.

Ein entgegenkommender 18-Jähriger bremste daher seinen Wagen bis zum Stillstand ab, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Der nachfolgenden 29-jährigen Autofahrerin gelang es nicht mehr, rechtzeitig anzuhalten. Sie fuhr auf den Pkw des 18-Jährigen auf.

In Möttingen konnte die 81-jährige Unfallverursacherin vom Fahrer des Sattelzugs auf den Unfall aufmerksam gemacht werden. Die 81-Jährige drehte daraufhin um und fuhr ein Stück zurück. Da sie angeblich, ihren Angaben zufolge, keine Fahrzeuge mehr sah, setzte sie ihre Fahrt nach Donauwörth wieder fort.

Anhand eines Teilkennzeichens war es der Polizei möglich, die Frau später zu ermitteln. Die Rentnerin wird sich nun unter anderem wegen einer Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht verantworten müssen. Die Beteiligten blieben allesamt unverletzt, es entstand ein Gesamtschaden von mindestens 1500 Euro. (pm)