16. März 2019, 11:14

Abschleppdienst muss Auto aus der Wörnitz ziehen

Bild: privat
Bei einem Unfall am Mühlgrabenweg in Donauwörth rutschte das Auto eines 20-Jährigen in die Wörnitz.

Am Freitag kurz nach 13.00 Uhr befuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer den Mühlgrabenweg in Richtung Mühlberg. Zur gleichen Zeit wollte eine 43-jährige Frau auf den dortigen Parkplätzen vorwärts ausparken und übersah dabei den 20-Jährigen.

Aufgrund dessen musste dieser nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab, geriet in das leicht abfallende Ufer der Wörnitz und prallte frontal gegen eine abgestorbene Weide. Sein Auto rutschte dabei halbseitig mit der Fahrer- und Heckseite in die Wörnitz.

Nach Rücksprache mit der Feuerwehr wurde der Pkw durch einen Abschleppdienst geborgen und anschließend abgeschleppt. Am Fahrzeug des 20 Jährigen entstand ein Schaden von ca. 10.000,- Euro. (pm)