8. März 2020, 10:38

Betrug durch angebliche Microsoft - Mitarbeiter

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Ein 42-Jähriger Nördlinger wurde das Opfer eines Betrügers.

Ein 42 Jahre alter Mann aus Nördlingen wurde am 07.03.2020, gegen 10.30 Uhr, durch angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft angerufen. Diese wollten Zugriff auf seinen PC. Dies gewährte der Mann auch. Er gab sogar seine IBAN weiter. Die angeblichen Mitarbeiter konnten dann Käufe im Wert von 200 Euro vom Konto des Geschädigten tätigen, bevor er sein Konto sperren konnte. Die Polizei weist daraufhin, dass solche Anrufe in der Regel immer Betrugsversuche sind. (pm)