2. Dezember 2021, 10:55
Feuer

Brennende Autos in Alerheim und Amerdingen

Symbolbild. Bild: pixabay
Am Mittwoch kam es unabhängig voneinander zu zwei Autobränden in Alerheim und Amerdingen. In beiden Fällen blieb es bei Sachschäden.

Offensichtlich eine Entzündung mehrerer eingeladener Batterien im Kofferraum führte gestern Morgen in Alerheim zu einem Pkw-Brand. Infolgedessen brannte der abgestellte Pkw komplett aus und die Flammen beschädigten noch zwei weitere, daneben stehende Autos. Einem zügigen Eingreifen der Feuerwehren Alerheim und Deiningen war es zu verdanken, dass es weder zu Personenschäden, noch zu einem Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus gekommen war. Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzten 5000 Euro.

Senior steigt noch rechtzeitig aus

Ein 73-Jähriger konnte sich gerade noch rechtzeitig aus seinem Fahrzeug retten, als er gestern Vormittag von Eglingen nach Amerdingen unterwegs war. Er hatte angehalten, nachdem er einen Brand- bzw. Schmorgeruch im Fahrzeuginneren wahrnahm und es bereits unter den Türen heraus brannte. Die Feuerwehren Forheim und Amerdingen waren vor Ort, der Pkw brannte völlig aus. Ein Sachschaden von 8000 Euro entstand. (pm)