27. Februar 2019, 10:31

Digitale Betrugsmasche

Symbolbild Bild: pixabay
Betrüger wollten eine 20-Jährige per E-Mail erpressen. Die junge Frau reagierte zum Glück richtig.

Ein weiterer Fall einer mittlerweile verbreiteten digitalen Masche an Geld zu kommen, wurde jetzt der Nördlinger Polizei, angezeigt.  In einer E-Mail wurde eine 20-Jährige durch einen vermeintlichen Rechtsanwalt aufgefordert, 180 Euro zu bezahlen. Von der jungen Frau sollen angeblich Filme und Bilder mit sexuellen Handlungen existieren, die bei einer Zahlungsverweigerung dann im Internet landen sollen. Die 20-Jährige handelte richtig und zahlte nichts. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nun aufgenommen. (pm)