Stürze

Drei Verkehrsunfälle mit Zweirädern

Symbolbild Bild: Pixabay
Gleich drei Unfälle mit Fahrrad, Leichtkraftrad und Motorrad, teilweise mit Verletzten, beschäftigten am gestrigen Freitag, 13. August, die Polizei Donauwörth.

Am 13.08.2021, 15:00 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad die Donaustraße in Altisheim in östlicher Richtung und wollte von dort nach rechts in den Quellweg abbiegen. Die hinter ihm fahrende 17-jährige Leichtkraftradfahrerin säuberte in diesem Moment gerade ihr Helmvisier und erkannte deswegen den Abbiegevorgang ihres Bekannten zu spät. In der Folge fuhr sie leicht auf das Heck ihres Vordermannes auf. 

Dieser wiederum stieß im Anschluss gegen einen, im Quellweg wartenden Pkw einer 41-jährigen Fahrzeuglenkerin. Dabei verletzte sich der 17-Jährige leicht, wobei keiner der Beiden zu Sturz kam. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 2100 Euro.

Senior verbremst sich in Donauwörth

Zur gleichen Zeit war in Donauwörth ein 79-jähriger E-Bikefahrer mit seinem Zweirad auf der Straße Zum Thäle in Richtung Am Zeisig unterwegs. Da aus seinem Lenkerkorb seine dort abgelegten Medikamentenrezepte herausgeweht wurden, betätigte der Mann die Vorderbremse seines Rades um anzuhalten. Hierbei verbremste sich der Rentner offensichtlich und stürzte zu Boden.

Beim Sturz verletzte der Mann sich leicht und musste vom Rettungsdienst in die Donau-Ries-Klinik verbracht werden. Am E-Bike entstand nur minimaler Schaden. 

Motorradfahrer stürzt beim Abbiegen

Ebenfalls am Freitag, 16:25 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Kradfahrer in Buchdorf mit seinem Motorrad die Straße Am Asbach dorfauswärts, um dann anschließend nach links in den Industriering abzubiegen. Hierbei erkannte er einen Bekannten in dessen Garten und grüßte diesen. In der Folge stürzt der Kradfahrer während des Abbiegevorganges.

Der Zweiradfahrer und sein 55-jähriger Bekannter verbrachten das Motorrad im Anschluss auf dessen Anwesen. Dabei erlitt der Motorradfahrer einen Schwächeanfall und wurde vorsorglich von verständigten Rettungsdienst in die Donau-Ries-Klinik verbracht. Am Krad entstand ein Sachschaden von circa 1000 Euro. (pm)