7. Januar 2020, 13:31
Unfall

Fahranfängerin kracht gegen Brückengeländer

Symbolbild. Bild: pixabay
Eine 18-Jährige befuhr am am vergangenen Montag mit ihrem Pkw die Südspange der Bundesstraße 16. Auf Höhe der Donaubrücke kam sie in Schleudern und krachte frontal gegen die Leitplanke des dortigen Brückenbauwerks.

Die Unfallverursacherin, die sich allein im Fahrzeug befand, erlitt durch den Aufprall Knieverletzungen und wurde zur Behandlung mittels RTW in die Donau-Ries-Klinik gefahren. Ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Die Feuerwehr Donauwörth war zur Absicherung mit 13 Einsatzkräften vor Ort. Es kam zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen. (pm)