31. Januar 2019, 17:32

Gaskocher sorgt für Polizeieinsatz

Archivbild Bild: Mara Kutzner
Am 30.01.2019, gegen 17:00 Uhr, kam es im Ankerzentrum erneut zu einem Streit, in dessen Verlauf sich Unbeteiligte einmischten, woraufhin die Situation kurzfristig eskalierte.

In einem Zimmer wurde ein Gaskocher festgestellt, der dort nicht zulässig war, und sollte von Sicherheitsdienstmitarbeitern weggenommen werden. "Ein 23-jähriger gambischer Staatsangehöriger war damit nicht einverstanden, schlug erst mit dem Gerät nach den Mitarbeitern und ging anschließend mit Fäusten auf sie los. Er musste am Boden fixiert werden", heißt es im Polizeibericht des Präsidiums Schwaben Nord. 

"Zwischenzeitlich solidarisierten sich rund 30 Mitbewohner und wollten die Maßnahme verhindern. Die Polizei wurde alarmiert und rückte mit starken Kräften an. Die Lage hatte sich beim Eintreffen weitgehend beruhigt. Nur der 23-jährige Gambier war nach wie vor aggressiv und musste gefesselt werden. Er wurde in Gewahrsam genommen, um weitere Störungen zu vermeiden", so die Polizei. 

Drei Sicherheitsdienstmitarbeiter und der Beschuldigte wurden leicht verletzt. Der Gambier muss sich wegen Körperverletzung verantworten, wird aber auch wegen eines Verstoßes nach dem BtmG angezeigt, da bei ihm Kleinmengen Marihuana gefunden wurden. (pm)