13. August 2020, 09:01

Jugendlicher Mehrfachtäter gefasst – viele Straftaten vor der Aufklärung

Symbolbild Bild: pixabay
Eine ganze Reihe von Einbrüchen und Fahrraddiebstählen beschäftigte in den letzten Wochen die Ermittler in Nördlingen. In das Visier der Fahnder war ein 17-Jähriger geraten, der zwischenzeitlich abgetaucht war. Nun sollte der Zufall eine große Rolle spielen, denn zivile Einsatzkräfte stellten den Jungen im Rahmen einer Personenfahndung gestern Mittag im Nördlinger Freibad.

Zusammen mit seinem 20-jährigen Kumpel war man über den Zaun gestiegen und hatte gleich wieder gegen das Gesetz verstoßen und sich der Leistungserschleichung schuldig gemacht. Die Beamten konnten bei beiden Drogen und entsprechende Utensilien sicherstellen. Der Badeausflug endete auf dem Revier und im Beisein einer Mitarbeiterin des Jugendamtes erfolgten entsprechende Vernehmungen.

Hierbei gab der 17-Jährige insgesamt sieben Einbrüche und mehrere Fahrraddiebstähle zu. Der 20-Jährige konnte anhand von Lichtbildern identifiziert werden, als es vor zwei Wochen (Mittwoch, 29.07.), an einem Informationsstand in der Nördlinger Fußgängerzone zu Tumulten kam. Begleitet wurde er an diesem Tag von keinem geringeren als dem 17-Jährigen. Zu viel Alkohol sei Schuld gewesen, dass er damals die Kontrolle verlor und ausrastete, so seine Aussage. Darüber hinaus benannte der 17-Jährige einen weiteren Mittäter bei seinen Einbrüchen, einen 14-Jährigen, gegen den auch erst kürzlich strafrechtlich ermittelt wurde. (pm)