28. Februar 2019, 09:25

Kinder wollen mit Drogen flüchten

Symbolbild Bild: pixabay
Die Polizei erwischte zwei 13-Jährige mit Marihuana in Nördlingen.

Zwei  Schüler  nahmen  in der Kerschensteiner Straße gestern früh plötzlich reiß aus, als sie eine Polizeistreife erblickten. Den Beamten gelang es, die Flüchtenden einzuholen und zu stellen. Bei der Kontrolle der beiden 13-Jährigen wurden die Polizisten fündig  - sie konnten eine Restmenge an Marihuana auffinden. Außerdem hatten  die Kinder noch kurz zuvor auf dem Fluchtweg den Rest eines Joints abgeworfen.

Nachdem die Schüler zur Dienststelle gebracht wurden, sind sie den Eltern übergeben worden. Ersten Ermittlungen zufolge,  hatte ein 17-jähriger Freund der 13-Jährigen die Drogen besorgt. Alle Beteiligten erwartet ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz.(pm)