3. April 2020, 10:40

Mann mit Einhandmesser am Bahnhof Donauwörth

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Polizeilichen Ärger eingehandelt hat sich am 02. April, um 15:00 Uhr, ein 39-jähriger Donauwörther im Bereich des Bahnhofsvorplatzes.

Der Mann wurde aufgrund seines Vorverhaltens einer Personenkontrolle unterzogen und durchsucht. Hierbei fanden die Beamten der Donauwörther Inspektion ein Einhandmesser auf. Für das Mitführen konnte er kein berechtigtes Interesse vorweisen. Das Einhandmesser wurde sichergestellt und der 39-Jährige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz angezeigt. Ein Bußgeldverfahren wird die Folge sein. (pm)