21. Februar 2019, 14:39

Mann verliert die Nerven

Symbolbild Bild: Pixabay
Weil ihm die Krankenkasse das Krankengeld gestrichen hatte, verlor ein 46-Jähriger die Nerven.

Unzufrieden mit seiner Krankenkasse war gestern Morgen ein 46-Jähriger aus einer östlich gelegenen Riesrandgemeinde. Nachdem ihm das Krankengeld gestrichen wurde, verschaffte er wohl seinem Unmut freien Lauf. Er beleidigte gleich drei Angestellte und wollte freiwillig die Filiale nicht wieder verlassen. Erst die hinzugerufene Polizei konnte nach einem erteilten Platzverweis den Mann an die frische Luft bringen. Ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung wurde eingeleitet.(pm)