7. März 2019, 14:00

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss zur Vernehmung gefahren

DRA Bild: Polizei Bayern
Ein 36-jähriger Mann erschien am vergangenen Mittwoch zu einer Vernehmung bei der Polizei. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann der mit dem Auto zur Dienststelle gefahren ist, gar keinen Führerschein besitzt.

Ein 36-Jähriger aus dem südlichen Landkreis erschien am 06.03.2019 zu einer Vernehmung bei der Polizei in Rain. Er zeigte drogentypische Auffälligkeiten. Er räumte einen zeitnahen Konsum von Marihuana ein. Des Weiteren gab er an mit seinem Pkw zur Dienststelle gefahren zu sein.

Bei der Vertiefung der gesamten Situation erklärte er auch, keine Fahrerlaubnis mehr zu besitzen. Er habe seinen Führerschein nach Drogendelikten bereits vor 3 Jahren bei der Führerscheinstelle abgeben müssen.

Neben mindestens 350 Fahrten ohne Führerschein räumte er noch andere Delikte ein. Es wurde die Wohnung durchsucht und Gegenstände – insbesondere der Autoschlüssel – sichergestellt. 

Dem Beschuldigten erwartet ein Strafverfahren mit verschiedenartigen Vorwürfen. (pm)