4. März 2019, 10:14

Ohne gültiges Versicherungskennzeichen unterwegs

Symbolbild Bild: DRA
Am Sonntag stellte die Polizei zwei Verkehrsteilnehmer fest, die den jährlichen Wechsel der Versicherungskennzeichen an ihren Zweirädern übersehen hatten.

Zum 01.03.2019 verloren die alten blauen Versicherungskennzeichen ihre Gültigkeit. Ein 18-jähriger Azubi fuhr dennoch mit einem solchen Kennzeichen auf der Westspange, wo er gegen 19.00 Uhr einer Streife auffiel. Er musste daraufhin sein Kleinkraftrad stehen lassen und wird wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt. Der junge Mann gab an, dass er noch keine Zeit gehabt habe, sich ein gültiges Kennzeichen zu kaufen.

Ein 32-Jähriger aus Kaisheim war gegen 18.00 Uhr in der Zirgesheimer Straße kontrolliert worden, als er dort als Rollerfahrer unterwegs war. Auch an seinem Fahrzeug war noch das abgelaufene Kennzeichen. Darüber hinaus stellten die Beamten noch mehrere Mängel am Fahrzeug fest, das mutmaßlich so manipuliert ist, dass es deutlich schneller als die erlaubten 40 km/h fuhr. Deshalb stellte die Polizei das Zweirad sicher. Eine technische Überprüfung wird klären, ob gegen den 32-Jährigen auch ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet werden muss. (pm)