28. Juli 2021, 09:11
Verkehrsunfall

Pkw-Fahrer schläft ein und landet in Grünstreifen

Bild: pixabay
Auf der Bundesstraße 2 bei Mertingen ist am Dienstag ein Pkw-Fahrer am Steuer eingeschlafen und 100 Meter an der Leitplanke geschrammt, bis er im Grünstreifen zum Stehen kam. Es entstand kein Personenschaden.

Am 28.07.2021, gegen 02:15 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Donauwörther mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 2 in Richtung Süden. Auf Höhe der Anschlussstelle Mertingen schlief der Autofahrer nach eigenen Angaben ein und fuhr circa 100 Meter an der Leitplanke entlang bis das Fahrzeug im Grünstreifen zum Stillstand kam. Erst kurz vor Stillstand wachte der Pkw-Lenker auf und realisierte den Unfall.

Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 7500 Euro. Der Schaden an der Leitplanke dürfte bei circa 1500 Euro liegen. Der Fahrer des Pkw blieb unverletzt. Es wurden auch keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet bzw. geschädigt. Eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge körperlicher Mängel wurde ausgestellt. (pm)