3. März 2020, 11:32
Verkehrsunfall

Pkw kollidiert mit einem Gefahrguttransporter

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Am vergangenen Montagnachmittag fuhr ein 18-Jähriger auf der B 29 in Richtung Nördlingen und kollidierte kurz nach der Landesgrenze auf der Gegenfahrbahn mit einem Gefahrguttransporter.

Am Montagnachmittag befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Pkw die B 29 in Richtung Nördlingen. Kurz nach der Landesgrenze kam der Fahrer aus bislang ungeklärten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem ihm entgegenkommenden Gefahrguttransporter. Dieser war mit ca. 30000 Liter Diesel und 4500 Liter Benzin beladen. Durch den Zusammenstoß wurde der Kraftstofftank der Zugmaschine beschädigt, so dass ca. 200 Liter Diesel in das angrenzende Bankett floss. Die B 29 musste für ungefähr 5 Stunden komplett gesperrt werden, da das Erdreich aufgrund der Verunreinigung umfangreich abgetragen werden musste. Der 18-jähriger Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Sein Pkw erlitt Totalschaden. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 15000 Euro. (pm)