25. Oktober 2022, 11:03
Körperverletzung

Polizeieinsatz in Buchdorf: 20-Jähriger schwer verletzt

Symbolbild Bild: pixabay
Zu einem Einsatz mehrerer Polizeistreifen kam es am Abend des 24.10.2022 in Buchdorf.

Ein 20-jähriger Wemdinger schickte zunächst über WhatsApp-Handynachrichten, massive Drohungen sowie Bilder von einem Messer an eine 19-jährige Kaisheimerin. Er drohte in den Nachrichten an die Frau, einen 15-jährigen Buchdorfer umzubringen. Anschließend fuhr der 20-Jährige mit dem Auto nach Buchdorf und traf dort neben einer Bushaltestelle in der Hauptstraße auf eben diesen 15-Jährigen. Dabei trat er diesem mit geballten Fäusten entgegen, schubste und beleidigte diesen. Der Jugendliche ließ sich dieses Verhalten nicht gefallen und schlug dem Wemdinger gegen 21.40 Uhr so heftig ins Gesicht, dass dieser massive Kopfverletzungen erlitt.

Zudem trat er mehrfach nach dem jungen Mann. Die Beamten trennten beide Kontrahenten und nahmen wechselseitige Strafanzeigen auf, unter anderem wegen Verdachts auf Bedrohung, vorsätzliche Körperverletzung sowie Beleidigung. Der 20-Jährige erlitt durch die Schläge des Schülers - der bei einem Alkoholtest knapp 0,6 Promille aufwies - unter anderem einen doppelten Kieferbruch. Er wurde zuerst per Rettungswagen in die Donau-Ries-Klinik und von dort direkt weiter in die Gesichtschirurgie Augsburg zur medizinischen Versorgung eingeliefert. Mehrere minderjährige Zeugen beobachteten den Vorfall unmittelbar und filmten diesen teilweise. (pm)