4. Dezember 2019, 14:59

Radlerin stürzt beim „Gassi fahren“ und verletzt sich

Symbolbild Bild: pixabay
Am gestrigen Dienstagnachmittag, um 15.50 Uhr, stürzte eine 55-jährige Monheimerin von ihrem Fahrrad.

Dabei führte sie ihren Mischlingshund an der Leine neben sich. circa 200 Meter nach dem Ortsende von Warching nahm der Hund offenbar die Witterung eines Wildtieres auf, worauf er plötzlich und heftig absprang und die Frau samt Leine vom Fahrrad zog. Dabei stürzte sie frontal auf die linke Schulter und blieb zunächst hilflos auf dem Radweg liegen. Nach ca. 25 Minuten kamen der Ehemann sowie eine vorbeifahrende Zeugin der Geschädigten zur Hilfe und verständigten den Rettungsdienst. Die 55-jährige wurde mittels RTW zur ärztlichen Versorgung ihrer Verletzungen in die Donau-Ries-Klinik Donauwörth eingeliefert. Der Hund blieb unverletzt.