2. Dezember 2020, 11:41

Schule und alter Bahnhof mit Graffiti besprüht

Bild: pixabay
Am 1. Dezember wurden der Polizei zwei weitere beschmierte Graffitiflächen im Monheimer Stadtgebiet mitgeteilt. Die unbekannten Täter besprühten die Schule sowie das alte Bahnhofgelände.

Im Zeitraum vom 27. November, 12 Uhr bis 28. November, 9 Uhr, sprühten bislang unbekannte Tatverdächtige zahlreiche Tags mit silberner Lackfarbe sowohl an die Grund- und Mittelschule in der Schulstraße als auch an das alte Bahnhofsgebäude, das aktuell vom Taubenverein genutzt wird. Der Sachschaden allein in diesen beiden Fällen beläuft sich auf mindestens 2.000 Euro, dieser kann jedoch je nach Reinigungsaufwand erheblich steigen. Verwendet wurden unter anderem die bereits in der Vergangenheit auftretenden Parolen „1312“, ACAB“, „SAAACK“ und „spray fast or go home“.

Die Donauwörter Polizeiinspektion ist nach wie vor mit einer Aufklärung der Serie betraut. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit den Beamten in Verbindung zu setzen. (pm)