23. Dezember 2019, 11:17
Unfall

Schulterprellung nach Weihnachtsmarktbesuch

Symbolbild. Bild: pixabay
Auf einem Weihnachtsmarkt in einem Tapfheimer Ortsteil fiel ein Stützbalken um. Ein Eisenteil traf einen 12-Jährigen an der Schulter.

Während eines gut besuchten Weihnachtsmarktes in einem Tapfheimer Ortsteil befand sich am gestrigen Sonntag, um 17.45 Uhr, ein 12-Jähriger Junge aus einer angrenzenden Gemeinde in einem zum Ausstellungsbereich gehörenden, ehemaligen Stallgebäude.

Aus bislang nicht nachvollziehbaren Gründen schaffte es der 12-Jährige dort einen hölzernen Stützbalken umzustoßen, woraufhin ihm ein daran angebrachtes, sogenanntes „U-Eisen“ auf die Schulter fiel. Der Junge wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst in die Kinderklinik nach Augsburg gebracht, wo er nach kurzer ambulanter Versorgung wieder entlassen werden konnte.

Eine Überprüfung weiterer im Gebäude befindlicher Stützpfeiler ergab, dass diese auch unter großer Kraftanwendung nicht hätten bewegt werden können. Der Bub erlitt ersten Erkenntnissen zufolge eine Schulterprellung und befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung. Zeugen des Vorfalls wurden von der ermittelnden Polizeiinspektion Donauwörth zum Unfallhergang vernommen. Etwaige Versäumnisse der Veranstalter sind zum momentanen Zeitpunkt nicht erkennbar. (pm)