13. März 2020, 07:17

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B2

Das Fahrzeug des mutmaßlichen Unfallverursachers. Bild: Donau-Ries-Aktuell
Bei einem Verkehrsunfall auf der B2 zwischen Buchdorf und Kaisheim wurde eine Person so schwer verletzt, dass diese noch an der Unfallstelle verstarb.

Um 05:36 Uhr wurden die Feuerwehren aus Kaisheim, Buchdorf, Bergstetten und Monheim zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 2 zwischen Buchdorf und Kaisheim alarmiert. Dort waren zwei Fahrzeuge, ein VW und ein BMW miteinander kollidiert und anschließend neben der Straße gelandet. Während sich die Feuerwehren aus Bergstetten und Buchdorf um die Umleitung des Verkehrs kümmerte, übernahm die Feuerwehr Kaisheim die Rettung der Personen. Während sich der Fahrer des BMWs selbstständig aus dem Fahrzeug befreien konnte und schwer verletzt ins Krankenhaus kam, kam für den Fahrer des VWs jegliche Hilfe zu spät. Er konnte nur noch tot aus seinem Fahrzeug geborgen werden.

Im Moment läuft die Unfallaufnahme vor Ort. Die Polizei geht davon aus, dass der VW aus Richtung Monheim nach Donauwörth wollte und auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei krachte der aus Richtung Donauwörth kommende BMW in die Seite des VWs. "Das ist die aktuelle Spurenlage. Wir haben einen Gutachter bestellt, der den genauen Unfallhergang rekonstruieren soll."

Im Einsatz waren die Feuerwehren mit rund 60 Einsatzkräften, sowie die Polizei, das BRK, der Fachberater des THWs und die Straßenmeisterei. Aufgrund der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge bleibt die B2 noch längere Zeit gesperrt. 

Die beiden Fahrzeuge liegen im Straßengraben. Bild: Donau-Ries-Aktuell