12. Februar 2019, 13:30

Trunkenheitsfahrt auf der B25


Bild: Diana Hahn
Ein alkoholisierter 39-Jähriger fiel zunächst einer Zivilstreife auf, da er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und im Überholverbot überholte. Als er dann angehalten werden konnte, wurde seine Alkoholisierung offenkundig: Ein Alkoholtest ergab knapp über zwei Promille.

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat sich am Dienstagvormittag der Polizei fast aufgedrängt. Der 39jährige, er hatte am Vortag Geburtstag, fiel zunächst einer Zivilstreife der Verkehrspolizei dadurch auf, dass er auf der B 25 von Nördlingen in Richtung Donauwörth mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und mehrmals im Überholverbot überholte. Erst als er am Berger Kreuz angehalten werden konnte wurde auch seine Alkoholisierung offenkundig. Der Alkoholtest ergab den erstaunlichen Wert von knapp über zwei Promille. Deshalb ordneten die Beamten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes an Ort und Stelle sicher. (pm)