27. Februar 2020, 12:11

Verfolgungsfahrt endet in Sackgasse

Bild: Tim Reckmann/pixelio.de
Ein 63-jähriger Pkw-Fahrer versuchte sich am vergangenen Mittwochmittag vor einer Verkehrskontrolle zu drücken. Für den ortsunkundigen Mann endete die Fahrt aber dann doch.

Ein Autofahrer versuchte gestern Mittag einer Polizeistreife zu entkommen. Er beschleunigte stark, als er den Streifenwagen in der Herlinstraße sah und bog in eine Seitengasse ein. Die aufmerksamen Beamten wendeten das Dienst-Kfz sofort und nahmen die Verfolgung auf.

Für den offenbar ortsunkundigen Fahrer endete die Fahrt jedoch in einer Sackgasse. Schnell erschloss sich den Polizisten der
Grund der Flucht. Der 63-jährige am Steuer gab sofort zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, diese sei ihm schon vor Jahren entzogen worden. Dem flüchtigen Mann aus dem angrenzenden Mittelfranken wurde der Fahrzeugschlüssel abgenommen, gefolgt von einer Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. (pm)