13. August 2021, 10:50
Unfall

Wohnmobil kollidiert auf der B25 mit Heuballen

Bild: pixabay
Auf der B25 bei Harburg kippte gestern der mit Heuballen beladene Anhänger eines Landwirts um. Durch einen der Heuballen kam es zu einem Unfall.

Gestern gegen 15.00 Uhr fuhr ein 49-jähriger Landwirt mit seinem landwirtschaftlichen Gespann (Traktor und zwei Anhänger) von einem angrenzenden
Feldweg auf die B25 ein. Hierbei fuhr er in zu engem Bogen nach rechts auf die Bundesstraße ein, weswegen der zweite Anhänger aufgrund der Beschleunigung nach links umkippte. Das Gespann war mit jeweils etwa 400kg schweren Heuballen beladen.

Einer dieser Heuballen fiel direkt vor das Wohnmobil einer 64-jährigen Frau aus Wallgau, die von Harburg aus Richtung Donauwörth unterwegs war. Es kam zur Kollision, wobei die Front des Wohnmobils beschädigt wurde, Schaden etwa 8000 Euro. Der Schaden am umgestürzten Hänger wird von der Polizei mit etwa 1000 Euro beziffert. Der Landwirt konnte die Heuballen selbständig von der Fahrbahn entfernen. Verletzt wurde niemand.(pm)