9. März 2020, 14:25

Zahlreiche Verwarnungen

Bild: Polizei Bayern
Aufgrund der hohen Beanstandungsquoten der vergangenen Wochen auf der der Bundesstraße 16 hat die Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth am vergangenen Sonntag, von 11:30 Uhr bis 17:00 Uhr, im Bereich Asbach-Bäumenheim erneut eine Messung durchgeführt.

Die Beanstandungszahlen waren dieses Mal deutlich geringer als in den vergangenen Wochen: In Fahrtrichtung Rain passierten 1363 Fahrzeuge die Messstelle, dabei fielen 28 Verwarnungen, sieben Anzeigen und ein Fahrverbot an. In Fahrtrichtung Donauwörth passierten 1489 Fahrzeuge die Messstelle, dabei waren zwölf Verwarnungen und zwei Anzeigen das Resultat. Der „Tagesschnellste“ war ein Seat-Fahrer mit 164 Km/h, bei erlaubten 100 km/h, in Fahrtrichtung Rain. Dem Fahrer wird vorsätzliches Handeln unterstellt, was zu einer Bußgeldverdoppelung auf 500 Euro sowie einem 2-monatigen Fahrverbot führen wird. (pm)