5. Dezember 2019, 13:17

Frauenpower und Nachhaltigkeit in Oettingen

Mädelsflohmarkt in Oettingen Bild: Andi Weiss
Ein großer Erfolg war in diesem Jahr wieder der Mädelsflohmarkt in Oettingen. Organisiert von Maren Kriegler, gemeindliche Jugendarbeit der Kinder- und Jugendhilfe Donauries, und von Andrea Beranek, Erwachsenenbildnerin bei den Offenen Hilfen von Diakoneo in Oettingen.

Rund 450 kaufbegeisterte Frauen unterschiedlichen Alters kamen zu diesem Event am 15. November in die Storchenstadt. Insgesamt 40 Verkaufsstände sorgten für eine große Auswahl an Kleidung. Erstmalig dabei war auch der Oettinger Kleiderkreisel - eine regionale Secondhand-Verkaufsplattform.

Dazu gab es Musik vom Duo LE-Music mit Edith und Martina Lechner aus Laub. Bei Anna Seefried und Annette Wagner konnte man sich schminken und beim Team von Element Haar frisieren lassen. Stefanie Schnitker brachte selbstgemachte Naturkosmetik, sowie Informationen zu deren Verarbeitung und Herstellung mit.

Bei Kaffee, Punsch und Waffeln vom Team der Offenen Hilfen, Cocktails und anderen Getränken konnte man sich stärken. Und auch der Stand der Fladen-Piraten zog viele Hungrige an.

Am Ende des Tages gab es viele glückliche Gesichter: Frauen, die zufrieden mit ihren Einkäufen waren, Frauen, die ihre Sachen in zweite Hände geben konnten und die glücklichen Veranstalterinnen mit ihrem Team aus ehrenamtlichen Helferinnen und zwei Helfern.

Die beiden Veranstalterinnern konnten nun an einem Fest mit allen Helferinnen, bei gutem Essen und ebenso netten Gesprächen, mit Stolz und Freude auf den gelungenen Tag zurückblicken. Hier hat Inklusion stattgefunden, denn die gemeinsame Sache verbindet alle: ehrenamtliche Helferinnen mit und ohne Behinderung, von der jungen Frau bis zur Rentnerin. (pm)