3. September 2020, 12:49

Sonnenstraßenfest in Donauwörth

Im Jahr 2020 gibt es ein etwas anderes Sonnenstraßenfest in Donauwörth. Bild: Christiane Kickum
Den einen fällt es leicht, aufs Feiern zu verzichten, die anderen sind froh, wenn sich Gelegenheiten bieten, sich zum guten Essen bei Straßenmusik zu treffen. Dies will die CID mit dem „etwas anderen Sonnenstraßenfest“ umsetzen.

Von 12:00 bis 22:00 Uhr kann man am 12. September gemütlich durch die für den Verkehr gesperrte Straße spazieren und sich an dem reichhaltigen Angebot verschiedenster Gerichte, welche die Lokale bieten, erfreuen – von Weißwurst-Frühstück bei Kleinle mit Genuss über indische, griechische und italienische Schmankerl bis zu Kaffee und Kuchen u.v.m. 

Fotokunst-Liebhaber kommen voll auf ihre Kosten, wenn sie die Ausstellung im Zeughaus „Donauwörth und Umgebung, Schwarz Weiß und Urbane Fotografie“ besuchen. Der Hobbyfotograf Stephanus Kostwald war mit seiner Kamera unterwegs und hat die schönsten Naturaufnahmen rund um Donauwörth eingefangen. Beeindruckende Bilder erwarten Sie in der Ausstellung, die ebenfalls von 12 bis 22 Uhr geöffnet ist. Straßenmusiker ziehen ihre Runden und erfreuen die  Besucher der Sonnenstraße.

Selbstverständlich werden auch beim Sonnenstraßenfest die Coronaregeln eingehalten. Es besteht Maskenpflicht am Veranstaltungsgelände, und wie im Biergarten auch, dürfen die Masken beim Sitzen abgenommen werden. Man sieht auch beim Freilicht-Biergarten am Mangoldfelsen, dass die Auflagen den Spaß nicht trüben. (pm)