20. April 2020, 16:15

Donauwörter Innenstadt live im Netz

Die Stadt Donauwörth beginnt in den nächsten Tagen mit den Montagearbeiten um die neue Panoramakamera bald in Betrieb nehmen zu können. Bild: Christiane Kickum
Donauwörth bietet einen hervorragenden Standort für eine Panoramakamera aufgrund der Lage, der Flüsse und dem weitläufigen Blick Richtung Süden in die Berge, sowie der Innenstadtdarstellung von oben. Der Ausblick vom Turm des Münsters wird nun zeitnah möglich sein. Die Stadt Donauwörth beginnt in den nächsten Tagen mit den Montagearbeiten um die neue Panoramakamera bald in Betrieb nehmen zu können.

„Donauwörth „live“ zu erleben ist zur Zeit für uns alle Corona-bedingt stark eingeschränkt und insbesondere Besuchern und Touristen gar nicht möglich. Mit der Webcam wollen wir – gerade jetzt - dennoch den wunderbaren Blick auf Donauwörth aufzeigen und so auch Lust auf einen künftigen Abstecher in unsere Stadt machen“, so Oberbürgermeister Armin Neudert. 

Das Projekt ist schon seit geraumer Zeit in den Köpfen von Projektleiter Michael Öhlhorn und IT Fachmann Thomas Krepkowski, die die erste Webcam am Donauufer betreiben. In einem kleinen Team unter Federführung von Stadtmarketingleiterin Christiane Kickum wurden unterschiedliche Standorte begutachtet und diskutiert. Nach Abwägen sämtlicher Gebäude konnte man sich in Gesprächen mit Dekan Robert Neuner für den Turm des Liebfrauenmünsters begeistern. Ein Kriterium bei der Auswahl des Standorts war unter anderem, dass Besucher/innen den Blick vom Kamerastandort aus auch live erleben können. Bei den Turmführungen der Tourist Info ist es möglich diese tolle Aussicht zu genießen. Nach Absprache mit Datenschutz und Denkmalschutz. 

Vom Turm des Münster Zu Unserer Lieben Frau bietet die hochauflösende Kamera dem Zuschauer einen 270 ° Schwenk und somit einen atemberaubenden Blick von Heilig-Kreuz auf die Innenstadt mit ihrer wunderschönen Reichsstraße,  der beeindruckenden Silhouette der Altstadtinsel Ried, den  Zusammenfluss der Wörnitz in die Donau und viele weitere attraktive Motive. Bei Föhnlage zeigt die Kamera die Alpenkette. Die neue Webcam nimmt bei einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel hochwertige Bilder auf und bietet so einen Live-Eindruck von der Stadt. Mit einer Zeitverzögerung von ca. 20 Minuten wird ein  rund 30 Sekunden langer Schwenk über Donauwörth angezeigt. Aufgezeichnet wird von Tagesanbruch bis zur Dämmerung. Während der Nachtstunden wird die letzte Aufnahme des Tages gezeigt. Die Stadt Donauwörth legt großen Wert auf die Feststellung, dass beim Filmen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden – ein scharfes Zoomen ist nicht möglich, Personen sind nicht zu identifizieren. Einen weiteren Pluspunkt bietet die Webcam mit einer Werbebanderole, die neben aktuellen Wetter- und Temperaturdaten auch städtische Veranstaltungen einblenden und verlinken kann.

In erster Linie wird die Webcam auf der Website www.donauwoerth.de eingebunden werden. Durch die Zusammenarbeit mit dem Marktführer „feratel“ ist eine weitere Nutzung über deren direkte Online-Distribution bei den Panoramabildern von ARD-alpha, je nach Attraktivität der Bilder bei 188 weiteren Contentpartner-Websites (z.B. BR, 3Sat, Abendzeitung), sowie bei ConnectedTV (z.B. Amazon Fire Stick, Apple TV, Magenta Box, SKY, Samsung Smart TV) garantiert. 

In der letzten Aprilwoche wird die Kamera durch einen Hochseilkletterer montiert. Hierzu wird der Gehwegbereich um den Münsterturm gesperrt. (pm)