18. Januar 2021, 08:35

Jeld-Wen honoriert Verbesserungsvorschläge

Drei der Gewinner in Aktion, von links: Norbert Bromberger (Schichtführer Stapelmontage), Frank Leberle (Türenverpackung), Tobias Hoffmann (Beschlags-Bearbeitungszentrum). Bild: Oswald JELD-WEN
Getreu dem Motto „Mitmachen lohnt sich doppelt“, würdigte Jeld-Wen die innovativen Ideen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort.

Für über 150 Verbesserungs­vorschläge aus dem betrieblichen Vorschlagswesen konnte die fünfköpfige Bewertungskommission des Oettinger Türenherstellers Prämien und Gutscheine im Wert von über 20.000 Euro ausschütten. Die Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit denen das Unternehmen Kosten einspart, Abläufe vereinfacht, Effizienz erhöht und „MUDA“ also Verschwendungen vermeidt, sind ein wichtiger Baustein der kontinuierlichen Verbesserung, wie Werkleiter Wolfgang Oswald betonte. Zum Abschluss des Jahres 2020 wurden aus allen eingegangenen Vorschlägen sechs Gewinner gezogen, die sich jeweils über einen 100 Euro Einkaufsgutschein freuten. (pm)