19. Dezember 2018, 13:39

Für den guten Zweck

Johann Sailer (3. v. r.) beim Besuch der Tafel Asbach-Bäumenheim. Bild: Geda
GEDA spendet an Asbach-Bäumenheimer Tafel und den Dr.-Hermann-Fendt-Kindergarten.

Ein gutes Werk tat die Firma GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG unlängst gleich in zweifacher Hinsicht. So durfte sich sowohl die Bäumenheimer Tafel als auch der Kindergarten über Sachspenden des seit 90 Jahren in Asbach-Bäumenheim tätigen Bau- und Industrieaufzugherstellers freuen.

Lebensmittelspenden und Bücher für die Tafel

Der geschäftsführende Gesellschafter, Johann Sailer, stattete der Ausgabestelle der Tafel einen Besuch ab und hatte sowohl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die in Not geratenen Familien eine Weihnachtsüberraschung im Gepäck. Die Familien freuten sich über insgesamt 40 Päckchen Mehl, 40 Päckchen Zucker, 40 Flaschen Speiseöl und Lebkuchen. Außerdem überreichte Johann Sailer den ehrenamtlich tätigen Fahrern der Tafel zehn Bände des von Roland Bügelsteiber verfassten Buches „Asbach-Bäumenheim & Hamlar – Geschichte und Gegenwart“, das der Asbach-Bäumenheimer nach jahrelanger Recherchearbeit nun veröffentlich hat. In der 424 Seiten umfassenden Chronik beleuchtet Bügelsteiber die letzten 100 Jahre in der Geschichte der Gemeinde. Auch die hier ansässigen Unternehmen und deren Werdegang von der Gründung bis heute finden ihren Platz. Bisher ist das Buch in limitierter Auflage erhältlich, aufgrund der großen Nachfrage werden aber noch weitere in Druck gehen. Auch die Entwicklung der Firma GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG wird, von ihren Anfängen als Reparaturbetrieb für Landmaschinen im Jahr 1929 bis hin zum heutigen Weltmarktführer in Sachen Bau- und Industrieaufzügen dargestellt. (pm)