2. März 2020, 16:31

Landratsamt-Mitarbeiter unterstützen Arbeit der „Notfallseelsorge“

Bei der Spendenübergabe von links: stellv. Personalratsvorsitzender Alexander Wolfinger, Diakon Thomas Rieger „Notfallseelsorger“, Personalratsvorsitzender Alexander Im. Bild: LRA Donau-Ries
Alljährlich spenden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Donau-Ries im Rahmen einer Sammelaktion Geld, um soziale Organisationen zu unterstützen. Heuer entschied der örtliche Personalrat die "Notfallseelsorge" zu unterstützen.

Alljährlich spenden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Donau-Ries im Rahmen einer Sammelaktion Geld, um soziale und gemeinnützige Organisationen zu unterstützen. Heuer entschied der örtliche Personalrat, mit einem Teil des Spendenaufkommens die wichtigen Aufgaben der „Notfallseelsorge“ zu unterstützen. Diakon Thomas Rieger ist seit 2016 als Notfallseelsorger mit einem Team aus Ehrenamtlichen im Landkreis tätig. In Krisensituationen werden die Mitarbeiter/-innen der Notfallseelsorge, die eng mit dem Kriseninterventionsteam des BRK zusammenarbeiten, durch Feuerwehr, Polizei oder Rettungsdienst angefordert. Sie gehen zu den Betroffenen und sind für sie da - sie leisten quasi Erste Hilfe für die Seele, wenn Menschen plötzlich mit Tod und Trauer konfrontiert werden.

Über den Spendenbetrag in Höhe von 500 Euro aus den Händen des Personalrats am Landratsamt für eine Einsatzausrüstung freut sich Notfallseelsorger Thomas Rieger.
Landrat Stefan Rößle freute sich über das soziale Engagement in seiner Behörde und die Organisation durch den Personalrat. (pm)