14. Dezember 2020, 13:16

Lions-Club-Adventsüberraschung für Tafel-Kunden

Adventsüberraschungen für die Donauwörther Tafel spendete der Lions-Club Donauwörth, vertreten durch Friedrich Hertle (links), Dr. Andreas Teicher (2. von links) und Christa Lechner (3. von rechts). Vom Caritasverband für den Landkreis Donau-Ries bedankten sich sich Branko Schäpers, Geschäftsführer (3. von links), Andrea Strobl (2. von rechts) und Norbert Jakesch (rechts), der die Tüten sowie Obst, Gemüse und weitere Lebensmittel an Kranke auslieferte. Bild: Petra Plaum
Für Familien, Paare und Alleinstehende, die regelmäßig durch die Donauwörther Tafel versorgt werden, gab es eine Adventsüberraschung. Der Lions-Club Donauwörth packte 90 Geschenktüten, gefüllt unter anderem mit Christstollen, Lebkuchen, Schokonikolaus, Honig, Kaffee und je einem Donauwörther Adventskalender. Tafelkunden, die krank zuhause blieben, bekamen ihre Überraschung geliefert. Die Freude der Beschenkten war groß.

Der Präsident des Lions-Club Donauwörth, Dr. Andreas Teicher, berichtet, wie es zur Idee kam: „Unsere Adventskalender-Beauftrage Christa Lechner und ich sprachen mit dem Geschäftsführer des Caritasverbands für den Landkreis Donau-Ries, Branko Schäpers, und mit Andrea Strobl, die für die Tafel im südlichen Landkreis zuständig ist. In dieser Zeit lassen sich viele Hilfsangebote nicht umsetzen. Doch Mitmenschen eine Freude zu bereiten, die sich im Alltag viele Freuden nicht leisten können, das ist uns möglich.“

Derzeit werden 208 Erwachsene und 145 Kinder durch die Tafel Donauwörth betreut – an jedem Donnerstagmorgen, wenn die Tafel öffnet, ist die Schlange lang. Die Lions-Präsenttüte soll ihre Budgets weiter entlasten und ein bisschen Festtagsstimmung zaubern. Mit dem Donauwörther Adventskalender des Lions-Clubs haben alle zudem die Chance auf einen wertvollen Gewinn. (pm)