7. November 2022, 14:35
Förderung

Magdalene-Armin-Richters-Stiftung gegründet

Bei der Gründung der Magdalene-Armin-Richters-Stiftung in Oettingen. Bild: Christina Zuber
Unter dem Dach der VR-Bürgerstiftung Ries ist die 21. Treuhandstiftung gegründet worden. Der Oettinger Armin Richters rief die „Magdalene-Armin-Richters-Stiftung“ ins Leben.

Die Stiftung fördert Kinder, Jugendliche und Erwachsene an weiterbildenden Schulen und Institutionen. Primär soll der Bereich „Jugend forscht“ und ähnliche Forschungsprojekte unter­stützt werden. Stiftungsgründer Richters hat insbesondere eine Zusammenarbeit mit dem TCW in Nördlingen und dem Albrecht-Ernst-Gymnasium in Oettingen im Blick. „Ich freue mich aber, wenn sich die Stiftung weiterentwickelt und viele Institutionen miteinander vernetzt werden können“, so Richters.

In einem kleinen Festakt im Oettinger Geno-Schrannensaal überreichte Helmuth Wiedenmann, Vorstandsvorsitzender der VR-Bürgerstiftung Ries, die Gründungsurkunde an Armin Richters und gratulierte herzlich. Der Oettinger Bürgermeister Thomas Heydecker, der auch im Stiftungsbeirat mitwirken wird, und sein Stellvertreter Markus Eisenbarth dankten für das Engagement für die Heimat und die Stadt Oettingen mit den verschiedenen Schulen vor Ort. Josef Wolf, Geschäftsführer des Technologiecentrums Westbayern (TCW), ebenfalls Mitglied des Stiftungsbeirates, hatte schon konkrete Ideen, wie die Stiftung in Wirkung kommen könne, zum Beispiel durch Beteiligungen an Förder-Veranstaltungen für interessierte Schülerinnen und Schüler am TCW. Ein weiteres Mitglied im Stiftungsbeirat wird Christian Heinz sein, der Schulleiter des Albrecht-Ernst-Gymnasiums.

Indem er das Engagement für Kinder und Jugendliche groß schreibt, entspricht Armin Richters auch dem Wunsch seiner verstorbenen Mutter Magdalene Richters. (pm)