19. Februar 2021, 10:52

Mitarbeiter von Showa Denko in Meitingen spenden für die DKMS

Erwin Thaler übergibt die Spende an Brigitte Lehenberger, ehrenamtliche Unterstützerin der DKMS. Bild: Andreas Lehenberger
Da die Showa Denko Europe GmbH in Meitingen schließen musste, haben die ehemaligen Mitarbeiter entschieden, den Inhalt ihre prall gefüllte Kaffeekasse an die DKMS zu spenden.

„Die Showa Denko Europe GmbH hat den Standort Meitingen leider geschlossen. Deshalb lösen wir aus der Abteilung Ringofen auch unsere Kaffeekasse auf und möchten damit soziale Einrichtungen unterstützen“, so Erwin Thaler aus Münster. Er ist einer der betroffenen Mitarbeiter, die vor allem aus den Landkreisen Augsburg-Land und Donau-Ries stammen. Erwin Thaler übergibt im Namen seiner Kollegen 670 Euro an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei gGmbH (DKMS). 

Brigitte Lehenberger als ehrenamtliche Unterstützerin der DKMS freut sich über die Spende: „Damit unterstützt ihr die Typisierungen von 19 weiteren hilfsbereiten Menschen aus eurem Umfeld. Die Aufnahme bei der DKMS ist von 17 bis 55 Jahren unter www.dkms.de möglich. (pm)