13. Februar 2019, 15:21

KAB Bäumenheim zieht Bilanz

die Jubilarin Maria Reicherzer, die beiden Vorsitzenden Anton Rathgeber und Anni Stecher, die Jubilare Luise und Erwin Harlacher Bild: Lorenz Schmitt
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Asbach-Bäumenheim ließ Ortsvorsitzender Anton Rathgeber das letzte Jahr Revue passieren.

In Anwesenheit von Pfarrer Novosel, dem zweiten. Bürgermeister Neubauer,  KAB-Kreissekretär Dudella und der Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats Hammer ging Rathgeber in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten des Ortsverbandes seit der letzten Versammlung ein.

Wie in den letzten Jahren wurden regelmäßig Vorträge angeboten. So berichtete zum Beispiel ein Vertreter der Gewerkschaft Verdi über den Notstand in den verschiedenen Pflegebereichen.

Die traditionelle Fußwallfahrt nach Eggelstetten stand im letzten Jahr unter dem Motto „Faire Arbeit – menschenwürdiges Leben!“. Anton Rathgeber erwähnte in seinem Bericht auch die Geselligkeit, so das monatliche Kegeln oder wöchentliche Walken. Im Herbst war die Waldschänke Eisbrunn Ziel eines Ausflugs. Das Jahr schloss ab mit einem Konzert mit dem evangelischen Liedermacher und Pfarrer Clemens Bittlinger in der Schmutterhalle, Abschließend ging der Vorsitzende noch auf die geplanten Aktivitäten des Ortsverbandes in Jahr 2019 ein.

Im Laufe des Abends konnten Luise und Erwin Harlacher sowie Maria Reicherzer für ihre  50-jährige Mitgliedschaft mit einer Ehrennadel und einer Urkunde geehrt werden. Geehrt wurde vom Ortsverband aber auch Josef Mayer, der seit 50 Jahren das Amt des Kassierer ausübt. (pm)