7. November 2022, 10:08
Spenden

Rieser Heimatkalender 2023: 3000 Euro an Vereine gespendet

Gruppenbild der Sieger und Siegerinnen des Fotowettbewerbs. Bild: Silke Hampp
In 5000 Haushalten wird auch 2023 wieder der Rieser Heimatkalender hängen. Bei der Siegerehrung zum Fotowettbewerb sagte Paul Ritter den Fotografinnen und Fotografen: „Danke, dass Sie die Schönheit der Heimat für uns einfangen.“

Unter dem Motto „Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps“ haben zahlreiche Fotografinnen und Fotografen ihre besten Bilder eingereicht. Die Jury entschied sich für zwölf besondere Motive. Für jedes Bild, das ausgewählt wurde, erhält der Fotograf oder die Fotografin ein Jahreslos des Gewinnsparvereins und darf einen Verein benennen, der eine Spende der Bank bekommen soll. So fließen insgesamt 3000 Euro an Vereine und Institutionen im Ries und bewirken.
Jeden Monat gehen von jedem Gewinnsparlos 25 Cent in einen Spendentopf. Rund 15 Millionen Euro kommen beim Gewinnsparverein Bayern so zusammen. Auch hier gilt das genossenschaftliche Motto: Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele. Den Rieser Heimatkalender gibt es für alle Mitglieder und Kunden der Raiffeisen-Volksbank Ries ab sofort in den Geschäftsstellen, so lange der Vorrat reicht.

 

Die Gewinnerinnen und Gewinner und die Gewinner-Vereine

Jede Siegerin und jeder Sieger ist „Pate“ für eine Vereinsspende unserer Bank. Zwölf mal 250 Euro gehen so an Vereine und Institutionen: Bernd Holzmeier (Schützengilde Hausen-Seglohe), Maria Wolf (FC Birkhausen), Fritz Stengel (Freiwillige Feuerwehr Oettingen), Vera Kroepelin (Rieser Naturschutzverein), Josef Heckl (Jugendabteilung Freiwillige Feuerwehr Megesheim), Tina Bschorr (Schützengilde Bollstadt), Heidi Källner (Rieser Naturschutzverein), Michael Walter (Veteranen-, Soldaten- und Kameradschaftsverein Hochaltingen), Lukas Steinheber (Kath. Landjugendbewegung Kreisrunde Nördlingen), Karlheinz Rapp (Musikverein Mönchsdeggingen), Gerhard Amslinger (Faschingsfreunde Megesheim), Stefanie Bobinger (Wildegger-Stiftung). (pm)