15. Mai 2020, 12:39

COVID-19: LRA kehrt maßvoll zurück zum Regelbetrieb

Symbolbild Bild: pixabay
Ab Montag, 18. Mai, kann der Kundenverkehr am Landratsamt Donau-Ries in Donauwörth und Nördlingen teilweise gelockert werden.

Die Zahl der Gesamtinfizierten im Landkreis Donau-Ries liegt weiterhin bei 342 Personen (Stand: 15. Mai 2020). Hiervon gelten inzwischen 289 Personen wieder als genesen. Die Anzahl der mit COVID-19 infizierten Verstorbenen liegt weiterhin bei 24. Somit beträgt die Anzahl der momentan an COVID-19 Infizierten im Landkreis Donau-Ries 29. Die Anzahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage liegt weiterhin bei 4.

Landratsamt Donau-Ries mit maßvoller Rückkehr zum Regeldienstbetrieb

Ab Montag, 18. Mai, kann der Kundenverkehr am Landratsamt Donau-Ries in Donauwörth und Nördlingen teilweise gelockert werden. Nach wie vor gelten zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie aller Besucherinnen und Besucher aber klare Vorgaben, welche auch im Eingangsbereich aushängen:

  1. Der Zutritt zu den Dienststellen des Landratsamtes ist nur mit Mund-Nase-Bedeckung gestattet. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss stets gewahrt bleiben und im Eingangsbereich wird um eine hygienische Händedesinfektion gebeten.
  2. Ein Zugang ist grundsätzlich nur zu den allgemeinen Öffnungszeiten und nach vorheriger telefonischer (09 06 / 74 0) oder onlinebasierter (www.donau-ries.de/online) Terminvereinbarung möglich. In Ausnahmefällen, kann auch ohne vorherige Terminvereinbarung der Einlass gewährt werden, jedoch muss mit Wartezeiten gerechnet werden und der Mindestabstand jederzeit gewahrt bleiben.
  3. Besucherinnen und Besucher werden nach Ihrem Gesundheitszustand befragt. Wer Symptome zeigt, wird gebeten zum eigenen Schutz und zum Schutz anderer zuhause zu bleiben.

Diese Regelungen werden solange aufrechterhalten, wie die Abstands- und Verhaltensregeln zur Verhinderung der Ausbreitung des COVID-19-Virus von der Bayerischen Staatsregierung oder anderen Behörden angeordnet bleiben. (pm)