4. Oktober 2019, 09:18

Günter Fortmeier zeigt mit „Echt sauber!“ schwarzen Humor, der sich gewaschen hat

Günter Fortmeier Bild: Hans Peter Menner
Als Dankeschön, aber auch als gute Gelegenheit, sich köstlich zu amüsieren, ist der Familiennachmittag mit Günter Fortmeier im Stadtsaal Klösterle gedacht. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nördlingen verbindet“ sind die Besucher herzlich eingeladen, dem Preisträger des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises 2016 zuzusehen und zuzuhören.

Was Günter Fortmeier mit seinen Händen, mit seiner Mimik, mit seiner Kunst des Bauchredens macht, begeistert seit 25 Jahren, in dem der Freiburger mit seinem Theater durch Deutschland, Österreich und die Schweiz tourt. Während seines Pantomimen-Schauspielstudiums an der Folkwang Hochschule in Essen entwickelte er sein einzigartiges Hand-Theater-Kabarett, eine Art Kasperletheater für Erwachsene. Auf Festivals und Gastspielen in ganz Europa ist er seit Jahren ein gern gesehener Gast. Damit seine Schattenfiguren so aussehen und sich so bewegen können, wie in einem Comic oder Zeichentrick-Film, brauchte es fünf Jahre Vorlaufzeit, intensive Arbeit und Durchhaltevermögen. So ist es möglich, die nur mit den Händen und ein paar kleinen unterstützenden Requisiten erschaffenen Figuren lebendig werden zu lassen. Seine wandelbare Stimme gibt dem Ganzen eine unverwechselbare komödiantische Note.

Aber nicht nur das Schattenkabarett, sondern auch die Gabe des Bauchredens begeistert sein Publikum. Was Günter Fortmeier im Spiel mit seinen Klappmaul-Puppen von sich gibt, ist zum „wegschmeißen“. Spaß und Freude, allenthalben und eine schöne Gelegenheit für die Besucher, sich einmal ungezwungen unterhalten zu lassen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nördlingen verbindet – Wochen der Demenz“ hat die Stadt Nördlingen an Stelle eines Theaterstücks zum Thema Demenz oder der in den letzten Jahren gezeigten Filme dieses Mal eine Kleinkunstveranstaltung vorbereitet. Damit können Betroffene, pflegende Angehörige oder alle Besucher, die sich über die-se großartige Kunst freuen möchten, vergünstigte Karten zum Preis von 6,00 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Die Vorstellung findet familienfreundlich am Sonntag, 20. Oktober 2019, um 17:00 Uhr im Stadtsaal „Klösterle“ statt. Günter Fortmeier spielt zudem am Montag, 21. Oktober 2019, um 11:00 Uhr im Stadtsaal, dann für Kindergartenkinder und Grundschüler sein Kinderprogramm „Zircus Dralladoni“. Auch hier sind Karten bei der Tourist-Information noch erhältlich. (pm)