13. Juli 2019, 07:56

Musical Company spielt Shrek

In diesem Jahr spielt die Musical Company: Shrek - The Musical. Bild: Diana Hahn
Bereits seit 21 Jahren gibt es die Musical Company am Donauwörther Gymnasium. Nach Bad Girls 2017 und Saturday Night Fever 2018, spielt das Ensemble in diesem Jahr Shrek - Das Musical.

Nachdem im letzten Jahr 32 erfahrene Mitglieder die Musical Company nach dem bestandenen Abitur verlassen hatten, stand Heidi Thum-Gabler, die Leiterin der Company, in diesem Jahr vor einer besonderen Herausforderung. Es musste ein Stück für ein Ensemble gefunden werden, das zu zwei Dritteln aus Neueinsteigern besteht. Am Ende fiel die Wahl auf die Geschichte rund um den Oger Shrek, der das Publikum bei der Premiere am vergangenen Donnerstag mit auf die Reise nach Duloc nimmt.

Eigentlich will der grüne Oger Shrek doch nur seine Ruhe, um alleine in seinem dampfenden Sumpf zu hausen. Dort lebt er, seit ihn seine Eltern mit sieben Jahren aus dem Haus jagten, damit er Angst und Schrecken verbreitet. Doch auf Shrek, das grüne Monster aus der Familie der Oger, kommt ein ganz anderes, großes Abenteuer zu, in dessen Verlauf er unfreiwillig zum Held wird. Denn um Shreks Ruhe im Sumpf ist es geschehen, als der feiste Lord Farqaad alle Märchenfiguren aus seinem Reich Duloc in den Sumpf verbannt hat, weil er niemanden akzeptiert, der anders ist als die Norm, obwohl er selbst kleinwüchsig ist . Zusammen mit einem geschwätzigen Esel, der allerdings das Herz am rechten Fleck hat, muss sich Shrek nun auf die Reise machen ,um Prinzessin Fiona zu retten, einen verliebten Drachen zu besiegen und dann auch noch das Märchenland von Lord Farquaad zu befreien. Alles nur, um wieder in die Einsamkeit seines geliebten Sumpfs zurückkehren zu können. 

Dem Ensemble der Musical Company gelingt es wieder einmal, die Besucher mit auf die Reise in eine andere Welt zu nehmen. Die Kombination aus aufwändig gestalteten Kulissen,  handgemachten Kostümen, Spezialeffekten und großartiger Band bringen Duloc in die Aula des Donauwörther Gymnasiums.

Trotz vieler Neueinsteiger erwartet die Besucher eine grandiose Leistung der Musical Company. Aufwändige Massenszenen der Märchenfiguren mit rasanten Gesangs- und Tanzeinlagen reißen das Publikum von Anfang an mit. Was auch an den Choreografien von Heidi Thum-Gabler, Laurin Strobel und Liz Morlok liegt.

In den Hauptrollen glänzen am Premierenabend Florian Seiler als Shrek und Chau Nguyen, der den kleinwüchsigen aber größenwahnsinnigen Lord Farquaad darstellt. Daniel Furthmüller, als überdrehter Esel im schweißtreibenden Fellkostüm, kann als Shreks plappernder Weggefährte sowohl stimmlich als auch schauspielerisch überzeugen. Gleich vier Fionas stehen an diesem Abend auf der Bühne. Alle vier (Eva-Maria Aumiller, Leonie Bosch, Emelie Brandner und Nina-Sophie Schatz), überzeugen mit starker Gesangsleistung und komödiantischem Talent.

Auch in diesem Jahr liefert die Musical Company wieder eine sehenswerte Show, bei der sich das Premierenpublikum immer wieder zu Szenenapplaus hinreißen lässt. Am Ende gibt es ein Happy-End für alle, nur nicht für Lord Farquaad.

Weitere Termine:

14 Juli, 15. Juli, 18. Juli, 19. Juli, 20. Juli, 21. Juli und 22. Juli. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20 Uhr in der Aula des Donauwörther Gymnasiums. Karten sind unter https://musical-company-don.de/ erhältlich.