29. Januar 2020, 07:55

Auf Schmankerltour durch Donauwörth

Das erste Hauptmenü des Abends. Zweierlei vom Paartaler Landschwein im Goldenen Hirsch. Bild: Matthias Stark
Bereits zum zweiten Mal fand die Schmankerltour in Donauwörth statt. Insgesamt sechs Locations haben an diesem Abend gemeinsam mit der CID ein spezielles Programm für die Teilnehmer angeboten. Abgerundet wurde der Abend mit einer kurzen Stadtführung.

Nach der äußerst geglückten Premiere am 26. September 2019 hat die City-Initiative-Donauwörth (DID) mit sechs Mitgliedern aus dem Bereich Gastronomie 2020 weitere Termine für die Donauwörther Schmankerltour angeboten. Am 23. Januar fand der erste Termin statt. Stolze 39 Personen nahmen an diesem Abend teil und konnten sich auf ein tolles Programm freuen. 

Eröffnet wurde der Abend um 18 Uhr im Café la Kami auf der Altstadtinsel Ried. Neben dem selbst gebrauten Bier von Eigentümer Robert Heinrich standen auch andere Getränke zur Auswahl. Der Fokus lag aber auf dem selbst gebrauten Winterbier. "Das Bier hat besonders viel Stammwürze und kommt mit 5,8% Alkohol sehr kräftig daher", so der Eigentümer. Dazu wurden Schnittchen mit Roter-Beete-Humus und Ziegenfrischkäse mit Birnencarpaccio serviert. Außerdem begrüßte Markus Sommer, Vorsitzender der CID und ebenfalls Teilnehmer dieses Abends, die Gäste und freute sich auf die kulinarische Tour durch Donauwörth. Anschließend zogen die Teilnehmer in die nächste Lokalität.

Nach einem kurzen Fußmarsch durch die Stadt erreichte man in der Sonnenstraße "Kleinle mit Genuss." Dieter Kleinle und sein Team servierten neben verschiedenen Weinen nochmals verschiedene Häppchen aus dem Sortiment des Spezialitätengeschäftes. Der Inhaber selbst informierte die Besucher über die verschiedenen Weine und konnte hierbei mit seinem Fachwissen punkten. Mit dem Läuten der Glocke - diese signalisiert den Aufbruch - ging es zum nächsten Menüpunkt.

Dieses Mal war der Fußmarsch kürzer, er führte am Tanzhaus vorbei in die Reichsstraße zum Gasthaus Goldener Hirsch. Hier begrüßte die Inhaberfamilie Schnabel die Besucher und präsentierte das Menü des Abends. Auf der Speisekarte stand der erste Hauptgang, Filet und Bauch vom Paartaler Landschwein mit Kartoffelrösti und Rahmwirsingnockerln. Dazu wurde das Ator20 von der Riegele Brauerei empfohlen. Außerdem stand Manfred Vogl als Gesprächspartner zur Verfügung, auf dessen Hof die Schweine gezüchtet werden.

Den zweiten Hauptgang bekamen die Teilnehmer im Buena Vista serviert. Melanie Chilla präsentierte den Gästen ein Zartes Lachsfilet mit Kräuterkruste. Dazu gab es Rosmarinkartoffeln und Spinat. Begleitet wurde das Menü mit Weinen von Via del Gusto. Dazwischen hatte Friederike Rieger die Schmankerltour um einige Informationen aus der Stadtgeschichte bereichert und informierte die Besucher über die vielen Wirtschaften und Gasthäuser, die es seinerzeit in Donauwörth gab.

Der vorletzte Halt des Abends stand am Fischerplatz an. Das Café Rafaello zeichnete sich für die Nachspeise verantwortlich und präsentierte einen Teller voller verschiedener Süßspeisen. Neben Schokoladencreme und selbst gemachten Prallinen waren Panna Cotta und Früchte auf den Tellern. Begleitet wurde das Dessert von einem süßen Weißwein.

Mit einem gemütlichen Ausklang endete der Abend im Doubles Starclub. Michael "Double" Wanke hatte für die Besucher noch ein letztes Bier oder verschiedene Cocktails im Angebot und rundete so einen gelungenen kulinarischen Abend ab. Christiane Kickum, Geschäftsführerin der CID, zog am Ende ein positives Resümee. Auch die beteiligten Gastronomen waren sehr zufrieden und gemeinsam wurde eine Neuauflage angekündigt. Auch weitere Variationen wie eine Biergartentour, eine internationale oder auch eine vegetarische Tour wurden angeregt. 

 

Schmankerltour ausverkauft

Die nächste Schmankerltour findet am 13. Februar 2020 statt. Diese ist allerdings bereits ausverkauft. 

Interessenten können sich aber in der Geschäftsstelle der CID für weitere Touren vormerken lassen.